Finde den passenden Beruf für dich

Schau dir deine Möglichkeiten im medizinischen Bereich durchzustarten hier an

Notfallsanitäter/ -in

Wenn irgendwo ein Mensch zu Schaden kommt und ein Rettungswagen gerufen wird, dann sind die Notfallsanitäter mit dabei und geben ihr Bestes dem Patienten zu helfen.

Dein Arbeitsplatz und Behandlungszimmer als Notfallsanitäter, ist also hauptsächlich der Rettungswagen.

Notfallsanitäter

Was macht ein Notfallsanitäter bei der Arbeit?

Als Notfallsanitäter leistest du an der Unfallstelle erste Hilfe und assistierst dem Notarzt bei weiteren Maßnahmen. Gleichzeitig versucht du herauszufinden, was dem Patienten fehlt und was dem Patienten widerfahren ist, um mit diesen Informationen dem Patienten noch besser helfen zu können.

Ist der Patient fürs erste Versorgt, die Blutung gestoppt und die ersten Medikamente verabreicht geht es weiter mit dem Transport des Patienten ins nächste Krankenhaus. 

Je Nachdem in was für einem Zustand der Patient sich befindet, muss er erstmal transportfähig gemacht werden. Im Rettungswagen selbst informiert der Notfallsanitäter das Krankenhaus über den Patienten, sodass dort alle Vorbereitungen für die Ankunft des Patienten getroffen werden können.

Ist der Patient sicher im Krankenhaus angekommen dann ist deine Arbeit am Patienten getan. Du musst nun sicherstellen, dass der Rettungswagen für den nächsten Patienten sauber und desinfiziert ist.

Eine ganz andere Tätigkeit in deinem vielleicht zukünftigen Job ist der Telefondienst in der Leitzentrale. Hier nimmst du Notrufe entgegen und bearbeitest diese.

Was spricht für die Ausbildung zum Notfallsanitäter?

Da immer und überall etwas passieren kann, wird die Zahl an Unfällen voraussichtlich nie abnehmen. Damit werden auch immer gut ausgebildete Notfallsanitäter benötigt und gesucht. Eine gute und sichere Stelle nach der Ausbildung zu finden, wird dir daher nicht besonders schwer fallen.

Außerdem in welchem Beruf, kann man mit dem Gefühl nach Hause gehen, ein Leben gerettet zu haben?

Was sollte ich als guter Notfallsanitäter mitbringen?

Ganz wichtig als Notfallsanitäter ist, dass du keine Angst vor Blut oder Ekel vor Körperflüssigkeiten oder dem Körperkontakt mit Fremden hast. 

Außerdem solltest du bereit sein, deinen Alltag etwas flexibler zu gestalten, da du höchstwahrscheinlich im Schichtdienst arbeiten wirst. 

Wichtig für die Ausbildung ist auf jeden Fall ein gewisses medizinisches Interesse.

Ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sollte für dich selbstverständlich sein, denn Arbeiten nach Ansage oder sauberes Arbeiten, kann in diesem Beruf Menschenleben retten.

Man sollte außerdem physisch stabil sein, denn neben den vielen Leuten die man rettet, wird es auch Menschen geben, die man nicht mehr retten kann. Auch nach solchen Fällen muss das Leben weitergehen.

Eine gewisse Sportlichkeit ist zwar kein Muss, aber wird dir sicher helfen, damit du nicht irgendwann selbst das Bewusstsein verlierst bei einem stressigen Einsatz.

Wo kann ich nach der Ausbildung zum Notfallsanitäter arbeiten?

Die meisten Notfallsanitäter arbeiten beim Rettungsdienst oder sind für Krankentransportdienste tätig.

Aber auch die Feuerwehr und verschiedene Blutspendedienste sind ständig auf der Suche nach gut ausgebildeten Kräften.


Passende Stellenangebote in deiner Nähe findest du auf Portalen wie Monster oder Stepstone

Tipps und Tricks, damit du auch die Stelle bekommst, die du möchtest findest du bei unseren Bewerbungstipps.

Welche Arbeitszeiten erwarten mich als Notfallsanitäter?


Als Notfallsanitäter solltest du dich auf einen Schichtdienst einstellen. Krankenwagen sind 24/7 unterwegs und zwar jeden Tag im Jahr. Da Unfälle zu jeder Zeit passieren können, muss es auch jederzeit erreichbare Notfallsanitäter geben. Im normalen Schichtdienst arbeitest du sowohl tagsüber als auch nachts. Zusätzlich am Wochenende und auch an Feiertagen. Dafür hast du natürlich an anderen Tagen frei.

Wie sind meine Verdienstmöglichkeiten als Notfallsanitäter?

Während deiner Ausbildung beginnt dein Gehalt durchschnittlich bei rund 1000€ Brutto pro Monat im ersten Lehrjahr. Dieses steigert sich selbstverständlich jeder Jahr.

Nach der Ausbildung liegt dein Einstiegsgehalt als gelernter Notfallsanitäter durchschnittlich zwischen 2200€ und 2900€ Brutto pro Monat. Mit etwas mehr Erfahrung und ein paar Berufsjahren auf dem Puckel lassen sich auch bis zu 3500€ verdienen.

Wer noch mehr verdienen möchte, hat allerdings noch die Möglichkeiten sich weiterzubilden. Eine Möglichkeit wäre es in den Lehrrettungsdienst zu gehen und dort eine Leitungspositionen zu übernehmen. Alternativ kannst du zum Beispiel auch ein Studium für Management im Gesundheitswesen absolvieren und anschließend in höhere Positionen aufsteigen.

© Berufschance-Gesundheit

>