Finde den passenden Beruf für dich

Schau dir deine Möglichkeiten im medizinischen Bereich durchzustarten hier an

Altenpfleger/ -in

Einer der wichtigsten Berufe, die wir in der Gesellschaft benötigen und die vor allem immer nötiger werden ist der Altenpfleger.

Da Deutschland im Schnitt von Jahr zu Jahr eine immer ältere Bevölkerung hat, ist auch der Bedarf an gut ausgebildeten Altenpflegern immer höher.

Ausbildung zum Altenpfleger

Was macht ein Altenpfleger?

Als Altenpfleger ist es natürlich deine Hauptaufgabe Senioren in ihrem alltäglichen Leben zu begleiten und zu unterstützen.

Der Umfang der Unterstützung hängt von der Verfassung des Patienten ab, reicht aber grundsätzlich von der Hilfe beim Aufstehen, Anziehen und der täglichen Grundreinigung über die Essenszunahme bis hin zum zu Bett bringen.

Als Altenpfleger sollst du die Senioren nur da unterstützen, wo es auch wirklich benötigt wird. Deine Patienten sollen ihr Leben so gut selbst meistern, wie sie es noch können.

Wichtig sind aber nicht nur die Hilfen, die du den Senioren anbietest, sondern auch Beschäftigungen über den Tag. Es ist wichtig, dass Leben der Senioren abwechslungsreich und würdevoll zu gestalten.

Als Altenpfleger bist du auch dafür verantwortlich, dass deine Patienten ihre Medikamente zu sich nehmen, da diese oft überlebenswichtig sind.

Eine Tätigkeit, die dich in jedem medizinischen Beruf erwartet, ist die Dokumentation der Maßnahmen an deinen Patienten. Dies bleibt als Altenpfleger selbstverständlich auch nicht aus.

Eine nicht so schöne, aber trotzdem sehr wichtige Aufgabe in deinem vielleicht zukünftigen Beruf ist es, Menschen in den Tod zu begleiten und Beistand zu leisten.

Was spricht für die Ausbildung zum Altenpfleger?

Wie anfangs erwähnt werden Altenpfleger immer und immer mehr gesucht, da der Bevölkerungsschnitt immer älter wird. Eine geeignete Stelle zu finden, wird dir also nach deiner Ausbildung nicht schwer fallen. 

Es gibt durch die zahlreichen Einrichtungen für Senioren außerdem gute Karrierechancen, wenn man sich gut anstellt und sich eventuell noch weiterbildet.

Was auch für den Beruf des Altenpfleger spricht, ist die Tatsache, dass du nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt wirst und dein Gehalt so immer vorgegeben ist.

Ein toller Nebeneffekt als Altenpfleger ist das gute Gefühl, den Patienten ein Lächeln zu entlocken und ihnen Freude am Leben zu bereiten.

Was sollte ich als Altenpfleger mitbringen?

Rein förmlich solltest du zunächst mal einen mittleren Schulabschluss also einen Realschulabschluss für die Ausbildung zum Altenpfleger mitbringen. Hast du diesen nicht dann reicht für die Ausbildung auch ein Hauptschulabschluss und die Erlaubnis als Krankenpflegehelfer.

Ganz wichtig für dich persönlich ist, dass du Spaß am Umgang mit Menschen hast. Du solltest keine Angst vor Blut oder Ekel vor Körperflüssigkeiten oder dem Körperkontakt mit Fremden haben.

Vor der Ausbildung solltest du dir bewusst sein, dass du im Schichtdienst arbeiten wirst und damit bereit sein, deinen Alltag etwas flexibler zu gestalten.

Was dir in deiner Ausbildung ungemein helfen wird, ist ein gewisses medizinisches Interesse.

Du solltest neben einem netten Umgang mit deinen Mitmenschen auch ein gesundes Verantwortungsbewusstsein mitbringen, da du für deine Patienten an wichtige Dinge denken musst, wie zum Beispiel die Einnahme ihrer Medikamente.

Wo kann ich nach der Ausbildung als ausgelernter Altenpfleger arbeiten?

Im besten Falle übernimmt dich natürlich dein Ausbildungsbetrieb, wenn du auch dort bleiben möchtest. Ansonsten gibt es nach der Ausbildung einige Einrichtungen, die dich als ausgebildeten Altenpfleger gerne einstellen würden.

Hauptsächlich sind das natürlich jegliche Alten- und Pflegeheime. 

Eine weitere Möglichkeit sind ambulante Pflegedienste, die ihre Patienten vor Ort in ihrem Zuhause betreuen.

Auch Krankenhäuser oder Rehabilitationskliniken suchen nach gut ausgebildeten Altenpflegern.


Passende Stellenangebote in deiner Nähe findest du auf Portalen wie Monster oder Stepstone

Tipps und Tricks, damit du auch die Stelle bekommst, die du möchtest findest du bei unseren Bewerbungstipps.

Welche Arbeitszeiten erwarten mich?

Als Altenpfleger dürfte dir klar sein, dass deine Patienten nicht nur unter der Woche zwischen 9 und 17 Uhr auf deine Hilfe angewiesen sind. Altenpfleger arbeiten deswegen meist im Schichtdienst. Dabei können die Schichten auch nachts, am Wochenende und an Feiertagen liegen. Die Mehrarbeit wird dir aber natürlich ausgezahlt, oder durch Freizeitausgleich abgegolten.

Du solltest also mit der Gestaltung deines Alltags flexibel sein. Allerdings bringt das ja auch Vorteile mit sich.

Wie sind meine Verdienstmöglichkeiten als Altenpfleger?

Während der Ausbildung verdienst du schon ab dem ersten Lehrjahr im Schnitt mehr als 1100€ im Monat. Dieses Gehalt steigert sich natürlich in jedem Lehrjahr.

Nach der Ausbildung liegt dein Einstiegsgehalt als Altenpfleger im Schnitt zwischen 2500€ und 2900€.

Wer mehr verdienen möchte kann natürlich ein Studium in der Pflege anschließen und so auch in Führungspositionen oder Positionen mit mehr Verantwortung gelangen.

© Berufschance-Gesundheit

>