Finde den passenden Beruf für dich

Schau dir deine Möglichkeiten im medizinischen Bereich durchzustarten hier an

Physiotherapeut/ -in

Wenn du eine Operation hinter dir hast und sich deswegen Muskeln zurückgebildet haben und du keine Kraft mehr hast, dann hilft dein Physiotherapeut diese wieder zu trainieren.

Dein Körper ist ein komplexes Konstrukt aus Knochen, Muskeln und Sehnen. Diesen Komplex zu verstehen und zu trainieren ist die Aufgabe des Physiotherapeuten.

Physiotherapeut

Was macht ein Physiotherapeut?

Kommt ein Patient zu dir, dann ist es natürlich deine erste Aufgabe als Physiotherapeut herauszufinden, was dem Patienten fehlt. Durch Gespräche, Untersuchungen und gezieltes abtasten findet der Physiotherapeut meist schnell raus wo der Schuh drückt.

Egal ob du vorher eine Operation hattest und bestimmte Muskeln wieder aufgebaut werden müssen, oder ob du einfach mit Beschwerden zu deinem Physiotherapeut gegangen bist, als nächstes plant er die richtige Behandlung für seinen Patienten.

Ein wichtiger nächster Schritt ist dann selbstverständlich auch die Behandlung selbst. Mit verschiedenen Methoden und Übungen aus der Krankengymnastik hilfst du deinem Patienten wieder beschwerdefrei zu werden.

Wie bei jedem medizinischen Beruf kommt auch der Physiotherapeut nicht um die Dokumentation der Beschwerden und der Behandlung des Patienten herum.

Was spricht für die Ausbildung zum Physiotherapeuten?

Der Dank für eine gute Behandlung sind meist dankbare Patienten, die ohne Beschwerden die Behandlung verlassen. Hier erhält der Physiotherapeut also meist viel Bestätigung über gute oder schlechte Arbeit von seinen Patienten.

Weil heutzutage immer mehr Menschen nur noch am Schreibtisch sitzen, ist die Auftragslage für Physiotherapeuten stetig steigend. Eine Stelle zu finden wird daher nicht schwer fallen. Auch in Zukunft wird die Gesellschaft gut ausgebildete Physiotherapeuten brauchen.

Was sollte ich als Physiotherapeut mitbringen?

Als Physiotherapeut solltest du einen guten Umgang mit deinen Mitmenschen haben und generell gerne mit Menschen arbeiten. Dies ist nämlich deine Hauptaufgabe in diesem Beruf.

Da du um Berührungen mit deinen Patienten nicht herum kommst, solltest du als Physiotherapeut keinen Ekel vor Körperkontakt mit deinen Patienten haben.

Für die Ausbildung ist außerdem ein medizinisches Interesse von Vorteil.

Wo kann ich nach der Ausbildung als Logopäde arbeiten?

Als ausgebildeter Physiotherapeut gibt es einige Arbeitgeber, die dich gerne einstellen würden. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit sich Selbständig zu machen. 

Im Normalfall nehmen am liebsten Arztpraxen, physiotherapeutische Praxen, Kliniken, Krankenhäuser und Altenheime Physiotherapeuten auf. Es gibt aber auch die Möglichkeit sich in Sportstätten oder Wellnesshotels anstellen zu lassen.


Passende Stellenangebote in deiner Nähe findest du auf Portalen wie Monster oder Stepstone

Tipps und Tricks, damit du auch die Stelle bekommst, die du möchtest findest du bei unseren Bewerbungstipps.

Welche Arbeitszeiten erwarten mich als Physiotherapeut?


Die Arbeitszeit variiert stark, je nachdem welchen Arbeitgeber du später hast.

Als Selbständiger Physiotherapeut , kannst du dir deine Arbeit selbstverständlich einteilen, wie du möchtest. 

Bist du in einer normalen Praxis angestellt, dann erwartet dich zumeist weder ein Schichtdienst, noch das Arbeiten am Wochenende, nachts, oder an Feiertagen. 

Anders sieht das in Kliniken und Krankenhäusern aus. Hier gibt es in den meisten Fällen Schichtdienst und damit auch Schichten, die nachts, am Wochenende und an Feiertagen stattfinden.

Wie stehen meine Verdienstmöglichkeiten als Physiotherapeut?

Während der Ausbildung liegt dein durchschnittlicher Verdienst im ersten Lehrjahr bei ungefähr 1000€ Brutto pro Monat. Dieses Gehalt steigert sich natürlich in jedem Lehrjahr.

Nach erfolgreicher Ausbildung hängt dein Gehalt, wie auch schon die Arbeitszeiten stark von deinem Arbeitgeber ab. Durchschnittlich verdient man in Öffentlichen Einrichtungen, die dich nach Tarifvertrag bezahlen, zwischen 2000€ und 2700€ Brutto pro Monat. In Privaten Einrichtungen liegt man meist etwas darunter.

Als Selbständiger Physiotherapeut sehen die Verdienstmöglichkeiten natürlich ganz anders aus. Hier ist nach oben, aber auch nach unten, keine Grenze gesetzt.

Durch gezielt Weiterbildungen lässt sich aber auch in einem Angestelltenverhältnis mehr Geld verdienen. Man kann sich zum Beispiel auf den Bereich Neurologie spezialisieren, oder den Bereich der manuellen Therapie.

Medizinprodukteberater

Medizinproduktberater

Zahnmedizinischer Fachangestellter

Zahnmedizinischer Fachangestellter

Notfallsanitäter

Notfallsanitäter/ -in

Hebamme/ Entbindungspfleger

Hebamme/ Entbindungspfleger

Gesundheits- und Krankenpfleger

Gesundheits-/ und Krankenpfleger

Ausbildung zum Altenpfleger

Altenpfleger/ -in

Pflegefachmann

Pflegefachmann/ -frau

logopäde

Logopäde/ -in

© Berufschance-Gesundheit

>