Das erste Medizintechnik-Wearable für Mikrostrom und Frequenztherapie

Startseite / Medizinprodukte / Healy / Healy Natural Cycle – Alles, was du über die neuen Programme wissen solltest

Healy Natural Cycle – Alles, was du über die neuen Programme wissen solltest

Die Basis des Healy bilden die Goldzyklus Programme. Diese Programme wurden von dem portugiesischen Forscher und Klinikeiter Nuno Nina entwickelt. Um diese Programme und die enthaltenen Frequenzen zu erforschen, hat Nuno Nina in mehr als 15 Jahren tausende Patienten in seinen Kliniken erfolgreich behandelt

Daher soll der Goldzyklus in der Lage sein, ein weites Feld an energetischen Störungen auszugleichen. Nun hat der Forscher und Erfinder des Goldzyklus Nuno Nina neue Programme mit völlig anderen Frequenzen zusammengestellt und entwickelt. Diese nennen sich Natural Cycle Programme. Was diese Programme bewirken und für wen sich die Programme lohnen, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Was sind die Healy Natural Circle Programme?

Um die Healy Natural Circle Programme zu erklären, musst du dir das Leben als einfachen Bachlauf vorstellen. Die meiste Zeit fließt es einfach in eine Richtung vor sich hin. Jedoch gibt es auch Kurven und Hindernisse, die der Bach umfließen muss. Der Bach kann auch Wellen und Gezeiten haben, die von der Sonne, dem Mond und der Erde beeinflusst werden.

Nicht nur dieser Bach, der als Synonym für unser Leben steht, wird von den verschiedenen Phasen von Sonne, Mond und Erde beeinflusst. Es wird davon ausgegangen, dass seit unserer Geburt auch unser Körper, unsere Empfindungen und sogar das Schicksal von diesen Phasen beeinflusst werden.

Heutzutage kommt es vielen Menschen so vor, als würde ihr Leben in einer rasenden Geschwindigkeit an ihnen vorbeifließen. Alles ist durchgeplant, alles muss so sein, wie man es sich vorgestellt hat und alles soll schnell gehen und am liebsten jetzt gleich geschehen. Mit diesem Tempo können wir irgendwann nicht mehr Schritt halten und wir verlieren manchmal unseren natürlichen Rhythmus.

Die Konsequenz spüren wir allumfänglich in Körper und Geist. Viele leiden unter den sogenannten „Zivilisationskrankheiten“. Man fühlt sich irgendwie nicht glücklich und ist unzufrieden mit sich selbst. Man schleppt sich von einem in den nächsten Tag. Beziehungen und Freundschaften zerbrechen und Menschen leben sich auseinander.

Um diesem falschen Rhythmus entgegenzuwirken und den „Zivilisationskrankheiten“ vorzubeugen, sollte das eigene Leben wieder in den natürlichen Rhythmus und damit in Einklang gebracht werden.

Die Fähigkeit, in Harmonie und im Einklang mit diesem natürlichen Rhythmus zu leben, ist für uns Menschen ebenso wichtig wie herausfordernd. Unser schnelllebiger Lebensstil hat unseren natürlichen Energiefluss gestört, oft mit negativen Folgen für unsere ganzheitliche Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Vitalität.

Für den Healy und damit für alle Healy Anwender, oder die, die es noch werden wollen, hat Nuno Nina den Healy Natural Cycle entwickelt. Dieser soll als Hilfsmittel dienen, um den natürlichen Rhythmus und den Einklang mit sich selbst wieder zu finden.

Wie wende ich den Natural Cycle korrekt an – die Vorbereitung

Um den Healy Natural Cycle korrekt anzuwenden, ist etwas Eigenleistung notwendig. Es gibt mehrere Schritte, die als Vorbereitung für einen optimalen Ablauf des Natural Cycle akkurat ausgeführt werden müssen. Diese stellen wir dir nun vor - mit unseren Erläuterungen sind sie auch für Laien einfach zu bewältigen. Zur Erklärung der einzelnen Schritte und zur korrekten Anwendung des Healy Natural Cycle ist das folgende Bild von elementarer Bedeutung:

Healy Natural Cycle Info Grafik

Schritt 1 – Wo lebst du?

Im ersten Schritt musst du den Standort angeben, an dem du aktuell lebst. Du fragst dich nun sicherlich, wofür dein Standort benötigt wird. Die Antwort auf diese Frage hat mit der Schwerkraft zu tun. Natürliche Kräfte wie die Schwerkraft und deren Wechselwirkungen sind auf der Erde nicht überall gleich. Beispielsweise wirkt in Österreich eine andere Kraft als in Deutschland. Um den Natural Cycle einmal zu durchlaufen und zu erklären, wählen wir als Beispielstandort New York.

Schritt 2 – Trigger Datum festlegen

Nachdem der erste Schritt nun abgeschlossen ist und du deinen Standort angegeben hast, musst du ein Trigger Datum angeben. Dieses Trigger Datum beschreibt den Tag, an dem du die Verbindung wiederherstellen möchtest und du mit der Anwendung des Healy Natural Cycle starten solltest.

Dazu eignet sich allerdings nicht jeder Tag. Du bekommst einige Tage zur Auswahl vorgeschlagen. Es eignen sich unter anderem die Wechsel der Jahreszeiten, Sonnenwenden und Tag- und Nachtgleichen als Trigger Datum.

Genau wie das Startdatum, muss auch das Enddatum deiner Natural Cycle Anwendung auf eines der vorgegebenen Trigger Daten fallen. Die möglichen Trigger Daten findest du im innersten Kreis der Healy Natural Cycle Info Grafik.

Schritt 3 – Tag und Uhrzeit festlegen

Nachdem wir uns nun angeschaut haben, welche Daten sich als Trigger Datum eignen, müssen wir nun für unseren beispielhaften Durchlauf des Healy Natural Cycle einen Tag auswählen

Wir wählen den 20. März als Startdatum der Healy Natural Cycle Anwendung. Dieser Tag beschreibt beispielhaft die März Tag-und Nachtgleiche, also den astronomischen Herbstbeginn auf der Südhalbkugel bzw. den astronomischen Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel. Da dieser Tag an jedem Ort anders ist, muss das genaue Datum und zusätzlich der genaue Zeitpunkt berechnet bzw. herausgefunden werden. Dazu bietet sich beispielsweise diese Webseite an. Hier kannst du deinen Standort eingeben. Anschließend bekommst du den genauen Tag und die Uhrzeit für die Tag-und Nachtgleiche heraus.

Im Falle von New York und dem Jahr 2022 bekommen wir den 20. März um 11:33 Uhr ausgerechnet. Dies ist also unser Trigger Datum und die passende Uhrzeit für unsere beispielhaften Healy Natural Cycle Anwendung.

Schritt 4 – Mondphase bestimmen

Nachdem wir nun für unseren gewählten Standort New York das Trigger Datum und die Uhrzeit gewählt haben, müssen wir die Mondphase für dieses Datum bestimmen. Dazu bedienen wir uns einem Mondkalender, den du beispielsweise hier findest. Es ist zu sehen, dass am 18. März Vollmond ist. Auch am 20 März ist mit 97% Sichtbarkeit des Monds noch Vollmond.

Schritt 5 – Informationen zusammentragen und auswerten lassen

Nachdem wir nun in den ersten beiden Schritten das Trigger Datum herausgefunden haben und in den nächsten beiden Schritten die kosmischen Einflüsse, wie den Mondzyklus, herausgefunden haben, können wir die richtigen Frequenzprogramme bestimmen lassen. Dieser Prozess ist etwas komplexer und wird vom Heal Advisor Natural Cycle Modul automatisch für dich durchgeführt.

Damit du verstehst, was die App tut, haben wir dir die weiteren Schritte trotzdem aufgeschlüsselt.

Schritt 6 – Wahl der richtigen Frequenzen

Um nun aus den gesammelten Informationen und Rahmenbedingungen die korrekten Frequenzprogramme auswählen zu können, nutzen wir das sogenannte Oxidations-Reduktions-Diagramm mit den Meridianen. Oder wie wir es nennen, die Healy Natural Cycle Info Grafik, die du etwas weiter oben im Beitrag schon kennengelernt hast.

Als Uhrzeit haben wir in unserem Beispiel 11:33 Uhr herausgefunden. Laut Diagramm und auf Basis der Meridiane ist damit das Herz (Heart) das dazu passende Organ.

Als nächstes betrachten wir unser Datum, den 20. März. Dieses Datum finden wir auf der linken Hälfte des Diagramms auf der ACID Achse. Wir haben also nun den Dickdarm (Large Intestine) als Ergebnis herausbekommen.

Als nächstes betrachten wir noch unseren Mondzyklus. In unserem Falle war es der Vollmond. Dieser liegt auf dem Diagramm zwischen dem Magen (Stomach) und der Milz (Spleen)

Schaut man sich nun die Ergebnisse an, so haben wir vier Organe bestimmt. Den Dickdarm (Large Intestine), den Magen (Stomach), die Milz (Spleen) und das Herz (Heart). Nun wird der Datums- und der Zeitvektor addiert. Das Ergebnis daraus wird anschließend noch mit dem Mondvektor addiert. Daraus ergibt sich anschließend das Endergebnis:

Unsere Hauptbetrachtungsorgane sind also der Magen (Stomach) und die Milz (Spleen). Sollte die Entscheidung nicht auf eines der beiden Organe fallen können, zum Beispiel, weil die Uhrzeit mitten in der Nacht ist, dann kannst du auch eins der anderen zwei beteiligten Organe wählen.

Wie wende ich den Natural Cycle korrekt an – die Praxis

Nachdem nun schon einiges an Vorbereitung in die korrekte Anwendung des Healy Natural Cycle geflossen ist, soll natürlich nun auch die praktische Anwendung einwandfrei funktionieren.

Für die optimale Anwendung solltest du deinen Körper ein wenig vorbereiten. Wie allgemein bei der Anwendung des Healy zu empfehlen, ist es auch beim Natural Cycle wichtig, den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Du solltest 30 Minuten vor der Anwendung und 15 Minuten vor der Anwendung des Aktivierungsfrequenzprogramms jeweils ein Glas Wasser trinken. 15 Minuten nach Anwendung des Aktivierungsfrequenzprogramms sollte ein weiteres Glas Wasser getrunken werden.

Die Frequenzsitzung selbst hat zwei Bestandteile: Zunächst die Aktivierung. Das Organ, welches wir als unser Hauptbetrachtungsorgan ausgewählt haben, wird als erstes aktiviert. Dieses Aktivierungsfrequenzprogramm hat eine Dauer von 18 Minuten. 15 Minuten danach sollte ein Glas Wasser getrunken werden.

Der zweite Bestandteil ist die Stabilisierung: Dieses Frequenzprogramm dauert 30 Minuten. Es gibt hierbei zwei verschiedene Programme. Eines ist für den Tagesrhythmus und das andere für den Sonnenrhythmus. Es empfiehlt sich, die tägliche Stabilisierung in den ersten vier Wochen anzuwenden. Am besten, solange bis du das Gefühl hast, dass du mit deinem Tageszyklus im Einklang bist. Du kannst diesen Einklang womöglich daran festmachen, dass du gut ausgeruht und erfrischt aufwachst.

Nach Beendigung der täglichen Stabilisierungsphase solltest du zum Sonnenstabilisierungsprogramm wechseln.

Den Beginn deiner Healy Natural Cycle Anwendung solltest du wirklich an den Tag legen, den du als Trigger Datum festgelegt hast. In unserem Beispiel wäre das also der 20. März. Laut dem der Info-Grafik könntest du dann die Aktivierung der Milz (Spleen) zwischen 9 und 11 Uhr durchführen. Nach der Anwendung des ersten Aktivierungsprogramm solltest du dann im Diagramm im Uhrzeigersinn weitergehen für die zweite Sitzung.

Im Anschluss solltest du die folgenden Aktivierungsprogramme in jeder der nächsten Sitzungen anwenden. Jede Sitzung für ein Organ, das während der Nacht und deiner Schlafphase aktiv wäre, kann übersprungen werden. Das zweistündige Zeitfenster, in dem das Organ aktiv ist, ist die beste Zeit für die Anwendung der natürlichen Zyklusprogramme. Bis dahin solltest du deinen Körper vorbereiten, also ausreichend Wasser trinken und zwei mal pro Woche das reine Programm aus der Gruppe der Goldzyklus Programme anwenden. Am besten wendest du das reine Programm gleich morgens an. Es ist außerdem problemlos möglich, auch weiterhin andere Healy Frequenzprogramme zu nutzen.

Du solltest die Frequenzsitzung durchführen, wenn dein Hauptbetrachtungsorgan am aktivsten ist. Für die Milz und die Bauchspeicheldrüse wäre das zwischen 9 und 11 Uhr. Wenn das von dir gewählte Organ nicht zu einem günstigen Zeitpunkt aktiv ist, z. B. mitten in der Nacht, kannst du das nächstgelegene Organ zu einem günstigen Zeitpunkt wählen, das zwischen den ermittelten Vektoren des Tages - und des Stundenmondes liegt. Zum Beispiel, statt der Anwendung des Lungen Meridian-Programms zwischen 3 Uhr und 5 Uhr kannst du das Magen Meridian-Programm zwischen 7 und 9 Uhr anwenden.

Die Frequenzsitzungen solltest du donnerstags und freitags durchführen, damit du dich am Wochenende erholen kannst. Beende die Anwendung der Frequenzsitzungen, wenn du das Gefühl hast, dass du mit deinem natürlichen Zyklus im Einklang bist. Du solltest eines der Trigger Daten auswählen, um deinen Healy Natural Cycle zu beenden.

In unserem Falle haben wir am 20. März begonnen und können unseren Natural Cycle am 11. Mai beenden, wenn du dich mit deinem natürlichen Zyklus im Einklang fühlst. Du könntest dann am 21.Juni wieder mit dem natürlichen Zyklus beginnen. Bei einem Neustart musst du das Hauptbetrachtungsorgan wieder erneut bestimmen.

Fazit zum Healy Natural Cycle

Der Healy Natural Cycle ist eine mächtige Erweiterung für den Healy. Sie ist für so gut wie jeden geeignet, denn es gibt kaum Menschen, die es schaffen, im Alltag mit sich selbst im Einklang zu sein und ihren natürlichen Rhythmus halten können

Die Anwendung an sich scheint sehr komplex. Das ist sie grundsätzlich auch, allerdings nimmt dir das Heal Advisor Natural Cycle Modul die meiste Arbeit ab. Mit ein bisschen Vorbereitung und Eingabe der wichtigen Rahmendaten ist die Anwendung sehr gut durchzuführen

Du besitzt noch keinen Healy?

Damit du beim Kauf deines Healy von uns optimal unterstützt werden kannst, klicke auf den Healy Shop Button und trage optional deine E-Mailadresse ein. Wir haben einige Benefits für dich:

  • Umfangreiche Informationsplattform mit vielen nützlichen Informationen, Hilfen und Videos zum Thema Healy
  • Kostenlose Healy Experience für einen einfachen und Start und ein schnelles Kennenlernen deines Healy.
  • Healy Newsletter mit aktuellen Aktionen und Neuerungen zum Healy
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>

Erfahre alles Wichtige über den Healy beim:

Healy Live Zoom Call

(Mi. 20:30 - 21:30 Uhr)

Erfahre alles Wichtige zur Healy-Welt in 60 Minuten - über Produkte, Menschen hinter den Kulissen und einen kurzen Einblick ins Business.